DIY Blumenkranz

13.7.16


Heute zeige ich euch einen einfachen Weg Blumenkränze zu binden. Denn Blumenkränze sind perfekt für Festivals, Hochzeiten oder für den Sommer und eignen sich für Fotoshootings auch sehr gut.


Für den Blumenkranz benötigt ihr einen dünnen Draht, eine Schere, ein Band und natürlich Blüten. Blumen, die zurzeit blühen, sind Hortensien und Wildrosen. Wenn ihr Anfänger im Blumenkranz binden seid, dann eignen sich Hortensien am besten. Hortensien kosten um die drei bis sieben Euro pro Stück und sind in kühlen Farben, wie Blau, Lila, Grün, Rosa und Weiß erhältlich.



Zuerst müsst ihr die Hortensie in einzelne Blüten zerschneiden und darauf achten, dass ihr noch genug Stiel von der Blüten zum Binden habt. Dann müsst ihr euch ein Stück vom Band nehmen und zwei Knoten reinmachen und zwar sollen die Knoten den gleichen Abstand haben wie der Durchmesser von eurem Kopf.


Danach stellt ihr das Band unter ein schweres Gefäss wie zum Beispiel eine Vase mit viel Wasser. Nun wickelt ihr das Draht um die Schlaufe, sodass der Draht fest ist und dann macht ihr noch ein Knoten, damit der Draht nicht rausfallen kann.


Nun könnt ihr anfangen die Blüten einzuflechten, indem ihr euch eine Blüte nimmt, auf das Band legt und gut mit eurem Daumen festhaltet. Nun müsst ihr das Draht um den Stiel der Blüte wickeln und zwar ungefähr drei Mal. Beim Binden müsst ihr nur darauf achten, dass ihr nicht zu fest an dem Draht zieht, da sonst der Stiel der Blumen abbrechen kann. Außerdem müsst ihr mit dem Draht immer ein wenig nach unten wandern, damit ihr nicht auf eine Stelle wickelt.
Wenn das ganze Band mit Blüten bedeckt ist, müsst ihr nur noch den Draht um den Endknoten wickeln, den Rest vom Draht abschneiden und einen weiteren Knoten machen, damit der Draht nicht rausfallen kann.


So sieht der Blumenkranz aus, wenn er fertig ist. Durch das Band könnt ihr den Kranz ganz einfach am Kopf zu knoten. Falls der Blumenkranz zu locker an manchen Stellen sitzt, könnt ihr Bobby Pins nutzen um das Problem zu lösen.

Um den Blumenkranz haltbarer zu machen, könnt ihr das Finishing Touch von Floralife benutzen. Durch dieses Spray hielt dieser Blumenkranz zwei Tage. Einfach den Blumenkranz mit dem Finishing Touch einsprühen, in Folie wickeln und in den Kühlschrank stellen, bis man den Blumenkranz wieder verwenden möchte.

Vielen Dank an dieblumenbinder, denn sie haben sich Zeit für uns genommen um uns zu zeigen wie man einen Blumenkranz macht und haben uns das Material zur Verfügung gestellt.

Zum Schluss wollte ich euch ein paar Fotos zeigen, wie ein Blumenkranz angezogen aussehen kann.



Vielen Dank an die liebe Violeta Pelivan, die die Portraitfotos von mir fotografiert hat.

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

  1. Was für ein tolles DIY! So ein Blumenkranz steht dir super und die Anleitung ist sehr verständlich geschrieben.
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  2. Der Blumenkranz ist wunderschön! Danke für die wirklich super verständliche Anleitung, das müsste sogar ich hinbekommen :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie hübsch! Wenn ich so schöne Kränze sehe, werde ich immer ganz neidisch. Ich bin für sowas irgendwie immer viel zu ungeduldig und dann wird es am Ende nichts =/ er sieht echt klasse aus :)
    liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
  4. wooow, was für ein tolles DIY :-)

    Herzlichst,
    Melissa von http://roseoffashion.de/

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Post:) Ich finde solche Blumenkränze vor allem für Festivals super toll!

    Laura<3
    Mein Blog:)

    AntwortenLöschen
  6. danke danke danke :)
    ich liebe diese blumenkronen,
    ich probiere schon jahren meine eigene zu machen,
    aber bei mir klappt es nicht.
    jetzt probiere ich es noch mal

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche Dir einen wunderbaren Wochenausklang!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  8. Ein wundervolles DIY <3 Die Blumenkränze vom DIY und den Shooting-Fotos sind aber nicht identisch?! ...denn bei den Shooting-Fotos ist mir nämlich sofort das üppigere Arrangement aufgefallen (^__^).

    Liebe Grüße & noch einen schönen Sonntag
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die sehen ja super schön aus! Diese Methode kannte ich noch gar nicht. Das muss ich unbedingt mal für das nächste Shooting ausprobieren. Danke für den super Tipp :)

    Liebe Grüße
    Helena, Life is a Storybook

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deine soooo tolle Idee ! ♥

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust ♥
    Alles Liebe
    Laura ♥
    http://liveitrosy.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Über diesen Blog

Auf "juustamanda" findest du Informationen über Mode, Schminke und Kosmetik. Mir macht das Bloggen sehr viel Spaß und ich bin stolz auf meine über 200 Follower! Also, falls dir mein Blog gefällt würde ich mich sehr freuen, wenn du mir folgen würdest, da mir jeder einzelne Leser etwas bedeutet.

Beliebte Posts

Instagram